Big Blog Hop Interview

The Next Big Thing Blog Hop ist eine Möglichkeit für Autoren (in der ganzen Welt) zu berichten, an welchem Projekt sie gerade arbeiten. Sie beantworten 10 Fragen zu ihrem nächsten Buch. Zusätzlich erwähnt man die Person, die einen vorgeschlagen hat, und nennt selber 5 Autoren/Autorinnen, die als nächstes die Fragen beantworten. (frecherweise von Gerry kopiert)
 
Meine Einladung erhielt ich von Gerry Stratmann (iammadmax) - zwar schon vor einiger Zeit, aber besser spät als nie. Ich habe etwas länger gebraucht, um Antworten auf einige Fragen zu finden.
Ich danke herzlich für diese Einladung und der Teilnahme am Blog-Hüpfen.
 


Die Entscheidung welches Buch genau ich für dieses Interview nehmen soll, ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Derzeit geht es in meinem Kopf drunter und drüber, ein richtiger Machtkampf der Ideen und Charaktere, die alle zum Zug kommen wollen und zwar gleichzeitig. Dabei bleibt mir neben meinem RL wenig Zeit, dem gerecht zu werden. Die Pflege der Revs leidet manchmal darunter. *schäm*

Tja, welches Buch nehme ich nun ....? Vielleicht unterscheide ich zwischen Buch zum Veröffentlichen und Buch für online. Aber eigentlich ist alles gleich.
Da wären
Urugan - Krieger der Elemente, bereits angefangen auf ff und BX
Mitternachtsfalken, auch angefangen auf ff und BX und derzeit nach hinten gestellt
Gestaltwandler, ebenfalls begonnen, auf BX, schleppt sich so dahin
Drachenfedern Part III, begonnen, Plot vollständig verfasst und bereits 8 Kapitel geschrieben
Mein erster Versuch in Soft-SM "Blind", aber ganz was softiges, noch hinter verschlossenen Türen und weggesperrt.
Plötzlich Prinz, tja, eine Schnapsidee, die beim Stöbern in amazon über mich gekommen ist. Liegt jetzt auch erst mal brach, weil ich schon so viele Baustellen angefangen habe.
und noch viele kleinere Storys, meist Fortsetzungen von OS, die mich einfach nicht loslassen wollen und sich immer wieder mal Fahnenschwenkend zurückmelden.
Aber wenn ich mich für eines davon entscheiden sollte, dann nehme ich Drachenfedern, da es das Projekt ist, das mir für dieses Jahr am meisten am Herzen liegt.

 
Hier nun die Fragen:

Was ist der Arbeitstitel Ihres Buches?
Drachenfedern stand ja schon vorher fest. Es gibt bereits zwei Bände davon. Nach dem Erfolg der ersten Bände, wollten sich Fäiram und Jonas noch nicht zur Ruhe betten lassen.
Daher wird es irgendwann (hoffentlich noch in diesem Jahr 2013)
Drachenfedern III - Im Bann des Feuers geben.
  
Woher kam die Idee für das Buch?
Die Idee zu Drachenfedern selbst wurde durch ein Bild zum 3. Wettbewerb hervorgerufen, den der Fantasy Welt Zone Verlag im Jahr 2011 ausgerufen hatte. Leider war der Annahmeschluss schon verstrichen, sodass ich mich nicht mehr daran beteiligen konnte. Doch dem Verlag gefiel die Idee und so brachte er es als Buch heraus. Die Inspiration zu Band III kam durch ein Bild von einer Kollegin Chris P. Rolls. Sie weiß vielleicht noch welches ;)
 
Unter welches Genre fällt Ihr Buch?
Es ist wie das meiste meiner Geschichten in erster Linie Homoerotik, d.h. es geht um gleichgeschlechtliche Liebe, genauer gesagt, um die Liebe zwischen Männern. Auch ist es Fantasy, da es auch um Magie, Drachen und fantastischen Elementen geht. Es ist Gay Mystic Fantasy.
 

Wie lautet die Ein-Satz-Zusammenfassung Ihres Buches?
Oh je. Ein Satz ... das ist echt schwierig.
Es gibt immer jemanden, der dir dein Glück nicht gönnt.
oder:

Zwei Männer, die gegen alle Widrigkeiten und Hindernissen für ihre Welten und ihre Liebe kämpfen und dabei nahe an die Grenze der Versuchung geraten, alles aufgeben zu müssen, um zu ihrem Ziel zu kommen.

oder

Böse Mächte verhindern, dass Jonas und Fäiram ihr Glück genießen und ihre gemeinsame Zukunft planen können und spielen sie gegeneinander aus, sodass sie bald an sich selbst und ihrer Liebe zueinander zweifeln.
 

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?
Ich mache mir keine Illusionen darüber, dass meine Geschichten irgendwann mal verfilmt werden könnten. Homoerotik - ausschließliche Homoerotik - wird nur von einem eingeschränkten Kreis gelesen und gesehen. Also für die breite Masse und aufgrund der Kosten, die mit einer Verfilmung zusammenhängen, uninteressant. Dass ausgerechnet meines entdeckt und verfilmt wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Da mache ich mir erst Gedanken darüber, wenn ich tatsächlich einmal dieses unglaubliche Glück haben sollte.
 

Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?
Drachenfedern Band I und Band II wurden über einen Verlag veröffentlicht. Band III werde ich versuchen, selbst zu veröffentlichen oder ggf. einen Verlag zu finden. Aber ich denke, das wird sehr schwer werden. Der Markt ist überschwemmt und die Verlage brechen unter der Last der Zusendungen zusammen. Die Verlage, die dafür in Betracht kämen, haben bereits signalisiert, dass sie die nächsten 2-3 Jahre keine Manuskripte mehr annehmen. Daher bleibt mir keine andere Möglichkeit, als es selbst zu publizieren.
Das ist aber ein Schritt, den ich noch gut überdenken und planen muss. Da kommt ja neben dem Schreiben auch noch die Covergestaltung und das ganze andere Drumherum dazu.

 
Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?
Den Plot hatte ich im Kopf relativ schnell zusammen. Derzeit steht erst eine Art von roter Faden, mit Szenen, die darin vorkommen, an denen ich mich beim Schreiben entlanghangle. Im Kopf ist das Manuskript bereits fertig. Nur die Zeit zum Tippen fehlt mir noch. Für Drachenfedern I und II habe ich 4 Monate Tipparbeit benötigt. Wie lange ich für DFIII brauche kann ich derzeit nicht vorhersagen.


Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?
Ich tu mich schwer, meine Geschichten mit anderen zu vergleichen. Will ich auch nicht. Jedes Buch ist auf seine Art einzigartig. Ich will auch kein Abklatsch von jemand anderem sein oder mich daran orientieren. Klar, nimmt man Elemente von anderen Storys auf. Aber jeder Autor hat seinen eigenen Stempel, von daher kann und will ich mich nicht mit anderen vergleichen.

 
Was sonst könnte das Interesse des Lesers für Ihr Buch wecken?
In Drachenfedern III wird sich einiges ändern. Es wird mehr Action geben, den ich hoffentlich auch so umsetzen kann, wie ich es mir vorstelle. Die Beziehung von Jonas und dem Drachenprinzen Fäiram wird einer harten Probe unterzogen. Es gibt neue Bösewichte und neue Verbündete, und es wird auch wieder heiß und romantisch hergehen. Schließlich bin ich eine hoffnungslose Romantikerin.

 
Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?
Leider konnte ich keine Autoren finden, die sich für dieses Ketten-Interview nominieren lassen wollten oder einen Blog besaßen, um sich daran zu beteiligen. Daher endet die Kette an dieser Stelle bei mir.

1 Kommentar:

  1. Hey Asha,
    auch dein Interview ist sehr interessant und aufschlussreich.
    Ich finde es spannend, bei diesen Interviews zu lesen, wie die einzelnen Autoren an ihre Stories herangehen. Ob sie ein Storyboard schreiben, wie lange sie dafür benötigen usw.
    Weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern vor allem, kreative Ideen.
    Gerry

    AntwortenLöschen