Mittwoch, 10. Dezember 2014

Drachenfedern mal 3

Als ich die Idee von einem Drachen mit Federn hatte, hätte ich niemals gedacht, dass es mal 3 Bücher werden, geschweige denn, dass überhaupt einmal ein ganzes Buch draus wird. Der Start von Drachenfedern (Band 1) ist nicht gerade gut gelungen. Noch heute habe ich "Zahnschmerzen" wenn ich an die unglückliche Kooperation mit dem Verlag denke. Nun ist das dritte Buch beendet und in die Welt hinausgeflattert. Smaragdauge ist auch in meinem heimischen Regal eingezogen.


Auch wenn Eigenlob bekanntlich stinkt, so bin ich doch ein klein wenig stolz auf mich. Ich habe diese drei Bücher in Eigenregie herausgebracht, mit Hilfe von Freunden, ganz lieben Leuten, die für die Eliminierung von Fehlerteufeln und anderen Unannehmlichkeiten gesorgt haben, hier besonders erwähnt die liebe Ingrid, die meine ellenlangen Schachtelsätze mit der Spitzhacke bearbeitet und mir immer wieder ihre Argusaugen leiht. Wie auch Bonnyb. Bendix, die für mich den wunderschönen Drachen gezeichnet und das Cover erstellt hat, und all den Beta-Lesern, die akribisch Vorarbeit geleistet haben. Ein großes Dankeschön an alle.

Ich bin unendlich stolz drauf, dies erreicht zu haben. Nicht zuletzt, weil mir die Schlappe mit dem Verlag doch einen ziemlich empfindlichen Dämpfer verpasst hatte. Ich muss aber auch zugeben, dass ich ohne die Anfrage Drachenfedern als Buch zu veröffentlichen, gar nicht erst so weit gegangen wäre. Ich hatte meinen Traum schon viel früher aufgegeben und Schreiben zu einem Hobby degradiert. Das Angebot des Verlages hatte mir wieder Hoffnung gemacht. Dumm, dass diese Hoffnungen nur ein Jahr später niedergetrampelt worden waren.

Zum Glück hat es sich wieder erholt und ich bin voller Tatendrang. Zu den drei Bänden wird noch ein vierter kommen ... evtl. auch ein fünfter, aber das ist noch Traumschlossige Zukunftsmusik. Man soll niemals nie sagen. Band 4 ist jedenfalls in Planung. Ideensammlung und Plotbasteln ist bereits angelaufen.

Im nächsten Jahr habe ich aber auch noch weitere Pläne.

  • "Von Baustellenindianer und Busmäuschen" wird ein Buch werden. Die Überarbeitung des Buches beginnt Anfang des nächsten Jahres. Langsam und in aller Ruhe. Wann und ob ich es im Laufe des Jahres schaffe, kann ich noch nicht voraussagen. Ich lasse mir damit Zeit.
  • "Mitternachtskrieger" bekommt ebenfalls einen Nachfolger. Immerhin wollen Nick und Archer ihre gemeinsame Geschichte erzählt haben. Auch hier habe ich bereits begonnen, Ideen, Szenen und Plotstränge zu sammeln.
  • Seit einiger Zeit, genauer gesagt, über einem Jahr liegt schon "Blind" auf Eis, da ich dort einiges zu überarbeiten habe. Wenn es mir gelingt, das zeitlich noch irgendwie auf die Reihe zu bringen, wird auch diese Geschichte irgendwann - ich hoffe, auch im Laufe des nächsten Jahres - das Licht der Welt erblicken.
  • Gestaltwandler hat das große Los gezogen und wird als erster beendet. Es bleibt aber vorerst noch kostenlos auf den Portalen liegen.
  • Urugan und Westside werden nach hinten geschoben. Sorry, Kieran und Franjo.
  • Daneben hab ich noch jede Menge Altlasten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich werde sie immer wieder mal dazwischen schieben, je nachdem wie mir die Muse und die Zeit gesonnen sind.
  • Die Kuschelgangprojekte nicht zu vergessen. An der nächsten Antho sind wir bereits dran. Das Projekt macht Spaß und ich bin froh, ein Mitglied dieser kuscheligen Gruppe zu sein. ♥
Es gibt viel zu tun ... lassen wir's sein. Neee, ganz im Gegenteil. Von mir habt ihr noch lange nicht alles gehört und gelesen. 

Mein Schatz!!! :D Bücher mit meinem Namen drin und drauf. ♥


Jetzt erfreue ich mich erst einmal, überhaupt so weit gekommen zu sein. Danke an alle, die an mich geglaubt haben. 2014 war ein unglaubliches Jahr. Ich hoffe, dass 2015 mindestens genauso wird.

Sonntag, 7. Dezember 2014

Smaragdauge im Taschenbuchformat


 Sucht noch jemand ein passendes Weihnachtsgeschenk?


Die letzte Hürde ist geschafft. Drachenfedern - Smaragdauge ist nun auch als handfestes Taschenbuch zu haben. Bei amazon 
420 Seiten mit einem verzweifelten Moordrachen Miogäir und dem Bauer Hagen


Samstag, 6. Dezember 2014

Smaragdauge ist da



Drachenfedern - Smaragdauge

Das Bündnis zwischen Fäiram, Tuniäir und dem Menschen Jonas hat in Häälröm einiges verändert. So sieht der Wurmdrache Tröglodes keinen Hinderungsgrund mehr, die Clanoberhäupter um den jungen Moordrachen Miogäir zu bitten. Doch dieser verabscheut die Verbindung zutiefst und sieht seinen einzigen Ausweg in einem Sprung von einem Turm. Allerdings landet er nicht im Reich der Ewigkeit, sondern in der Scheune des Bauern Hagen.
Dies ist eine Sidestory zu den beiden Bänden Drachenfedern und Drachenfedern - Im Bann des Feuers.
 
Das eBook ist seit heute auf amazon zu haben.  Das Taschenbuch folgt in Kürze. Damit wird die Drachenfedern-Reihe um ein weiteres Abenteuer ergänzt. Weitere sind in Planung.

Viel Spaß mit den Drachen!