Samstag, 22. September 2012

Ich gehe von myff.de

Da ich in letzter Zeit von merkwürdigen emails belästigt werde, die angeblich von myfanfiction kommen, bzw. dort meine email-adresse ausfindig gemacht und für solche Zuschriften benutzt wird:

"hello dear
My name is Ruby,it is my pleasure to write you today.I will appreciate your
friendship,I am very honest,caring,loving,I believe strongly in peace and human
rights,love, music,reading,holidays and etc. you can write mail to me through
this email address. i will be happy to reply you with my picture of me for
future correspondence.
Hope to hear from you
Ruby

I saw your mail at; wwww; myfanfiction.de


hallo ihr lieben
Mein Name ist Ruby, es ist mein Vergnügen, Ihnen zu schreiben online.Ich schätzen Ihre
Freundschaft, ich ganz ehrlich bin, fürsorglich, liebevoll, ich glaube stark in Frieden und Menschenrechte
Rechte, Liebe, Musik, Lesen, Reisen und etc. Sie eine Mail an mich schreiben kann durch
Diese E-Mail-Adresse. ich werde glücklich sein, Ihnen mein Bild von mir antworten
zukünftige Korrespondenz.
Hoffnung, von Ihnen zu hören
Rubin

Ich sah Ihre E-Mail um, wwww; myfanfiction.de"

Werde ich mich sofort von da verabschieden. Es war eigentlich erst gegen Ende des Monats geplant, weil ich nichts überstürzen wollte. Doch diese Mails haben mich dazu veranlasst, mich von diesem Portal schleunigst zu trennen.

Samstag, 15. September 2012

Viele Baustellen ....

Eigentlich habe ich ja schon beim Schreiben von BI und BM gemerkt, dass es besser ist, sich nur auf einige wenige Dinge zu konzentrieren. Baustellenindianer und Busmäuschen, die Quickies, Drachenfedern .... Da geriet ich hin und wieder schon ins Straucheln.
Jetzt passiert mir das gleiche nochmal.
Mein Kopf sprudelt von Ideen nur so über und am liebsten möchten alle auf einmal nach draußen. So bin ich derzeit gleich an vier großen Geschichten gleichzeitig dran. Und dann ist da noch mein RL, in welchem sich gerade die Ereignisse überstürzen.
Irgendwo muss ich Abstriche machen, um nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Da mein Kopf irgendwann platzen wird, wenn ich ihn nicht regelmäßig ausleeren kann, werde ich meine knapp bemessene freie Zeit eher mit Schreiben verbringen, als mit surfen oder mit FB. Daher werde ich mich in der Online-Welt etwas rarer machen, was aber nicht heißen soll, dass ich komplett weg vom Fenster bin. Ich werde die Entwicklungen weiter verfolgen, aber mich weniger als bisher an den Diskussionen beteiligen. PNs oder Mails an mich, werden selbstverständlich so schnell wie möglich beantwortet, ebenso Beiträge in FB, die mich betreffen. Also, wenn ihr mich über irgendwas Wichtiges informieren wollt, dann nennt mich beim Namen. Dank der Markierfunktion von FB bekomme ich darüber eine Mail. :)
Anders ist es derzeit nicht möglich.
Ich hoffe, ihr könnt es nachvollziehen.
Und am Ende werdet ihr belohnt mit Urugan, Mitternachtsfalken, Gestaltwandler und einer Überraschung - vielleicht sogar zwei :)))), eventuell auch noch mit der einen oder anderen Kurzgeschichte. Außerdem steht ja noch das Bonuskapitel von BI und BM aus und noch einige für Sommergewitter. Ob ich dieses Jahr wieder Adventsgeschichten zustande bringe, kann ich jetzt noch nicht versprechen. Ideen sind da, aber die Zeit dazu wird mir wahrscheinlich nicht ausreichen. Ist aber mal auf die Liste geschrieben.
Viel zu tun, viele Baustellen ....
liebe Grüße
Asha

Donnerstag, 6. September 2012

Wichtige Meldung für Myfanfiction.de-Leser

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, mich Ende September 2012 von diesem Portal zu verabschieden. Leider reicht meine freie Zeit nicht aus, um sämtliche Portale zeitnah zu pflegen, sodass ich mich nun davon trenne.

Wer weiterhin meine Geschichten lesen möchte, kann dies auf fanfiktion.de und bookrix.de tun. Ich würde mich freuen, euch dort wiederzusehen bzw. zu lesen.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Lesern und Kommentatoren, wie auch den Sternchengebern und Abonnenten.

Liebe Grüße
Ashan Delon

Montag, 3. September 2012

Kopf ausleeren ...

Wozu ist ein Blog da?

Um den Kopf auszuleeren.
Um Gedanken loszuwerden, sie in die Welt hinauszuschreien.

Nur ein paar Gedanken, die ich nicht mehr in meinem Kopf haben will.