Samstag, 21. Juli 2012

Weitere Federchen angekommen

Der Print von Drachenfedern I ist nun auch bei Thalia.de und bei amazon angekommen. Bei letzterem noch nicht lieferbar, jedoch Vorbestellbar :))

Donnerstag, 19. Juli 2012

Erstes Federchen gelandet

bei Libreka kann bereits der Print für Drachenfedern I käuflich erworben werden.

Mal kucken, wo sie noch alles landen in nächster Zeit.

Countdown für Print DF1 ist angelaufen

Bald ist es soweit...

Die ersten Vorboten der gefiederten Drachen sind bereits am Horizont zu sehen. Noch weit entfernt, aber die Tage des Wartens sind gezählt.

Dann ... dann können sie endlich bewundert werden ... in ihrer Gänze, mit dem unvergleichlichen Duft frischbedruckten Papiers. Mit dem leibhaftigen, mit eigenen Händen fühlbaren Gewicht von glänzendem Paperback.

Jede einzelne Seite voller Spannung, Erotik und Fantasie.
Jede einzelne Zeile ein Genuss an prickelnder Homoerotik.


Drachenfedern I - Schicksalhafte Begegnung mit Ungeduld erwartet.


Bald ist es soweit ...


Sonntag, 8. Juli 2012

Aus dem Nähkästchen von Ashan Delon geplaudert

Wie geht's weiter?

Es gibt Leute, die stecken sich keine Ziele, aus Angst, zu versagen oder sich selbst zu enttäuschen. Aus Angst, am Ende des Tages oder der Etappe zurückzublicken und feststellen zu müssen, dass sie es nicht geschafft haben. Da kenne ich einige Beispiele dafür, auch aus meinem persönlichen Umfeld. Der Nachteil dieser Strategie ist: dass nichts voran geht.

Ich bin eher jener Typ, der sich zumindest kleine Pläne und Ziele aufstellt, sie verbissen verfolgt und am Ende dann nicht ohne Stolz feststellen darf:
Du hast es geschafft! Gut hast du es gemacht!

So blicke ich nun am Ende von "Baustellenindianer und Busmäuschen" zurück - mit Stolz - lächle über meinen Erfolg, über mein Durchhaltevermögen (war nicht immer leicht) und über all die schönen Erlebnisse, die damit verbunden waren. Ein herzliches Dankeschön an die betas, die mir bei den letzten Kapiteln auf die Sprünge geholfen haben.

Freitag, 6. Juli 2012

mein allererstes Interview

Mit dem Ruhm kommen auch die Pflichten sagt man :)))
Na, ja. Ruhm möchte ich es nicht nennen. Obwohl mein erstes Buch ziemlich erfolgreich in den oberen Regionen der Rubrik ebook-erotik-schwule herumdümpelt. Ich freu mich und warte ganz gespannt auf die Print-Version, um endlich ... endlich was in Händen halten zu können, was ich greifbar, real und mit allen Sinnen genießen kann.

Jetzt habe ich mein erstes Interview abhalten dürfen, d.h. ich habe mich in Vivians Lesewelt in Facebook 10 Fragen gestellt.

Autoreninterview Ashan Delon

Einen schönen Abend und ein herzliches Willkommen an Alle!

Wie jede Woche, möchte ich euch gerne ein Interview präsentieren und ich habe die Ehre euch Ashan Delon vorstellen zu dürfen, die uns heute ein bisschen Einblick in ihre Gedankenwelt gibt. Ich wünsche euch viel Spaß!

Es ist vollbracht

"Von Baustellenindianern und Busmäuschen"

 ist fertig gestellt.


Eben habe ich das letzte Kapitel hochgeladen bei fanfiktion und bei bookrix.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Lesern für euer Durchhaltevermögen bedanken. Ich hoffe, ich konnte euch besinnliche, heitere und wunderschöne Lesestunden bereiten mit dieser Geschichte, auch wenn hin und wieder die eine oder andere Träne geflossen ist. Aber das macht es aus, nicht wahr?

Es wird, wie Manuel am Schluss noch hinzufügt, noch ein Bonuskapitel geben, in welchem er von dem Auftritt erzählt, den sie beide dann doch noch gewagt haben. Nur nicht an Silvester. Aber das soll Manuel selbst erzählen. ;)

lg
Ashan

Bin überrascht

über die Resonanz zu meinem Gedicht auf ff.


Ich hatte eigentlich nur meinen Kopf freiräumen wollen. Deswegen freue ich mich ganz besonders über das ganz tolle Review hierzu. Vielen herzlichen Dank.

Es geht nicht alles nach Plan Teil 2

:)
So wie es aussieht, wird es mit dem Print von Drachenfedern I doch nicht so bald was.
Laut Aussage hätte Drachenfedern diese Woche im Buchhandel sein sollen.
Doch da der Status seit knapp 5 Wochen unverändert und noch nicht einmal die Aussicht auf Vorbestellung zu sehen ist, denke ich mal, hat es das Schicksal wieder einmal anders gemeint und uns alle wieder zurück auf die Wartebank geschickt :(((

Ich bitte euch auch, mich wegen des Prints nicht mehr anzuschreiben, sondern euch direkt an den FWZ-Verlag zu wenden. Ich bin nur die Autorin und sitze am selben langen Hebel wie ihr.
Danke.
lg